Zahnärztliche Chirurgie

Prothesensitz

Verbesserung des Prothesensitzes

Wenn Zähne verloren gegangen sind, baut der Kieferknochen sich ab, und im Laufe der Zeit wird das Prothesenlager immer schlechter: das Gebiss rutscht hin und her und es entstehen schmerzhafte Druckstellen.

Ausserdem wird durch den schlechten Prothesensitz der Knochenabbau noch zusätzlich beschleunigt.
Hier gibt es die Möglichkeit, durch operative Massnahmen den Prothesensitz zu verbessern, entweder, indem man Knochen aufbaut, oder aber den Mundboden oder die Umschlagfalte (das ‚Backenfutter‘) durch spezielle Operationen vertieft, so dass das Gebiss wieder besser greifen kann.

Allerdings sind diese Massnahmen recht belastend und aufwendig. Ausserdem ist der Effekt nur von zeitlich begrenzter Dauer, da ja die Ursache des Knochenabbaus (Fehlen der Zähne) nicht beseitigt wurde. Dieser Abbau kann wirksam nur durch Implantate gestoppt werden.

Wenn aus irgendwelchen Gründen Implantate nicht in Frage kommen sollten, stellen diese Operationen eine akzeptable Alternative dar.

So erreichen Sie uns

02241 999 5261

Anfahrt

Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Bahnstrasse 140 /53842 Troisdorf

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr.: 8:00 bis 18:00 Uhr